Announcement

Collapse
No announcement yet.

Die Rolle der Atemkontrolle im Kendo: Teil 5

Collapse
X
Collapse

  • Die Rolle der Atemkontrolle im Kendo: Teil 5

    Von Steven Harwood MA
    Kendo World Vol.2 Nr. 1 2003, bersetzt von Stefan Alpers.

    In dieser Ausgabe mchte ich die einfachen bungsmuster kiri-kaeshi und kakari-geiko im Zusammenhang mit der Atemkontrolle betrachten. Insbesondere mchte ich verfolgen, was mit dem grundlegenden Atmungsschema, welches im Zusammenhang mit den einfachen Schlagbungen (suburi) diskutiert wurde, in diesen viel dynamischeren Trainingsmethoden passiert.

    Kiri-kaeshi

    Kiri-kaeshi (auch als uchi-kaeshi bekannt) wurde als Teil der modernen uchikomi-geiko-Kendo-Trainingsmethode[i] entwickelt - welche jene Trainingsbungen umfasst, die Schlge auf vorgegebene Ziele oder auf vom Partner freigegebene Ziele beinhalten und die auch kakari-geiko beinhaltet. Kiri-kaeshi wird als essentielles Trainingselement sowohl fr Anfnger als auch erfahrene bende angesehen, wird aber heutzutage oft lediglich in Begriffen einer Kombination von geraden men-Schlgen und wiederholten Schlgen auf die linke und die rechte Seite des men (sayu men) definiert, ohne Atemkontrolle zu erwhnen[ii]. Jedoch erstreckt sich der Nutzen von uchikomi-geiko im Allgemeinen gewhnlich sicherlich ber die Grenzen der physikalischen Technikausfhrung hinaus die Hokushin Itto ryu[iii] legt die folgende Liste der zehn Tugenden vor, die durch uchikomi-geiko ausgebildet werden[iv]:
    1. Die Geschwindigkeit und die Intensitt der Schlge nimmt zu.
    2. Die Strke der Schlge steigt an.
    3. Die Atmung wird kontrollierter und regelmig.
    4. Die Bewegung der Arme wird freier.
    5. Der gesamte Krper wird entspannter und flexibler.
    6. Die Mglichkeit das Schwert zu handhaben verbessert sich.
    7. Der Unterbauch wird stabiler, was in einer guten Krperhaltung resultiert.
    8. Man beginnt, Schlaggelegenheiten zu erfassen.
    9. Das Verstndnis fr ma-ai, die korrekte Distanz, aus der zu schlagen ist, wird verbessert.
    10. Der Schwertgriff wird leichter und Aktionen scharf.

    In dieser Liste knnen wir sehen, dass die Nummern 3 und 7 mit dem Thema der Atemkontrolle zusammenhngen knnten, so wie wir es bis jetzt betrachtet haben.
    Mitsuhashi Shuzo kommentiert folgendermaen:
    Man muss uchi-kaeshi mit ki-ken-tai no itchi ausfhren. Also ist es entscheidend, dass man es mit Seele auszufhrt; dass man die Muskeln entspannt, indem man den Unterbauch anspannt; dass man sich aus den Hften heraus bewegt; dass man Krperbewegung und Schlagaktion synchronisiert und dass man es rhythmisch ausfhrt.[v]
    Auch hier bezieht sich Mitsuhashi nicht ausdrcklich auf Atemkontrolle bei kiri-kaeshi aber die bung, den Unterbauch anzuspannen und damit den Oberkrper zu entspannen; den Unterkrper zum Zentrum der Bewegung zu machen alles wichtige Elemente, um mit ki-ken-tai no itchi (Einheit von Seele, Schwert und Krper) zu schlagen ist eng mit der Zwerchfellatmung verbunden, die wir schon untersucht haben.
    Ferner gibt es jene die behaupten, dass kiri-kaeshi ein offenkundiges Ziel von korrekter Atmung htte. Ogawa Chutaro schreibt:
    Was ich hauptschlich lehre ist Atemkontrolle und die beste Art, es zu lehren, ist durch kiri-kaeshi und kakari-geiko. Man sollte nicht versuchen, mit groer Fertigkeit zu treffen, um den Gegner zu schlagen man soll nur groe Schnitte mit dem ganzen Krper machen. Bevor man es wei, wird sich die Atmung verbessern.[vi]
    Hier lehrt Ogawa, dass man in der knstlichen, sicheren Zusammenkunft des kiri-kaeshi (der Gegenber wird nicht zurckschlagen!) die Gelegenheit hat, Techniken auf eine den Grundlagen getreue Art und Weise zu ben und dies ist eine Art und Weise, die Atemkontrolle entwickeln wird. Diese Idee, dass Atmung und physikalische Bewegung untrennbar miteinander verbunden sind, erinnert stark an Mitsuhashis Konzeptualisierung von suburi (siehe letzte Ausgabe). Allerdings scheint das Atmungsmuster, das beim kiri-kaeshi gelehrt wird, anders auszusehen:
    Wenn man kiri-kaeshi macht, sollte man nicht viele Atemzge machen. Man soll es in einem Atemzug machen und die Ausdauer vergrern. Es ist hart aber man muss es aushalten.[vii]
    Hier belehrt uns Baba, nicht bei jedem Ausholen einzuatmen, sondern das ganze kiri-kaeshi in einem Atemzug zu beenden. Das Atmungsmuster, das beim kiri-kaeshi gelehrt wird, kann wie folgt zusammengefasst werden:
    1. Nimm chudan no kamae in t ma-ai ein und atme tief ein.
    2. Drcke diesen Atem runter in den Unterleib.
    3. Rcke mit dem ki-ai yah (kakegoe) vor und schlage men, ohne noch einmal einzuatmen.

    Alternativ: [nur auf 1 bis 3 anzuwenden]
    1. Nimm chudan no kamae ein.
    2. Rcke mit dem ki-ai yah vor.
    3. Atme beim Ausholen ein und schlage men.
    4. Beginne vom tai-atari aus vier sayumen vorwrts und fnf rckwrts zu schlagen, ohne einzuatmen.
    5. Nimm wieder chudan no kamae in t ma-ai ein und schlage, ohne einzuatmen, wieder men.
    6. Atme im tai-atari schnell ein.
    7. Beginne vom tai-atari aus vier sayumen vorwrts und fnf rckwrts zu schlagen, ohne einzuatmen.
    8. Nimm wieder chudan no kamae in t ma-ai ein und schlage, ohne einzuatmen, den letzten men.

    Obwohl man idealerweise den finalen men schlagen sollte ohne einzuatmen, da dieser Schlag sehr energisch sein sollte, schlagen einige Lehrer vor, dass es besser ist, vor dem Schlag einzuatmen, bevor man die Qualitt des Schlages gefhrdet. Aber auf jeden Fall kommt man sehr schnell auer Atem, da man beim kiri-kaeshi bei jedem Schlag ki-ai men! machen (und somit ein wenig ausatmen) sollte. Sumi Masatake (Kyoshi Hachidan) von der Universitt Fukuoka legt sehr viel Wert darauf, zu lernen die Schwierigkeiten auszuhalten, die durch diesen Druck kommen, der auf die Atmung platziert wird:
    Ich muss betonen, dass der Wert von kiri-kaeshi als Trainingsmethode darin liegt, die Mglichkeit zu entwickeln, einen weiteren Schlag herauszuquetschen, und dann noch einen, auch dann wenn man sich auer Atem fhlt.[viii]
    Ich unterbreite, dass wir hier im modernen Kendo eine Reflexion der Lehre ber die Vorzge von uchikomi-geiko der Hokushin Itto-ryu sehen knnen.
    Wenn sich also das Atmungsmuster im kiri-kaeshi von dem der einfachen suburi unterscheidet eines, in dem man der Versuchung, einzuatmen, so lange wie mglich widersteht, whrend man Mehrfachschlge ausfhrt stellt sich die Frage, warum? Als nchstes mchte ich genau betrachten, worauf diese Atemmethode zielt.
    Baba lehrt, dass, da kiri-kaeshi die Wiederholung von Mehrfachtechniken bedingt, es wichtig ist zu trainieren, nicht auer Atem zu kommen:
    Im kiri-kaeshi muss man den Gegenber vom tai-atari aus schonungslos verfolgen, und so kann von kiri-kaeshi als Weg gedacht werden, zu lernen, wie man den Krper benutzt, wenn man renzoku-waza (Mehrfachtechniken) ausfhrt Es gibt Leute, die nur einen Schlag ausfhren knnen ihr wirkliches Problem ist vielleicht, dass sie auer Atem kommen.[ix]
    Obwohl Baba hier die Wichtigkeit des physikalischen Wechsels von links nach rechts hervorhebt, von einem Schwerthieb zum nchsten, bemerkt er, dass es die Atemkontrolle ist, die diesen Wechsel sanft macht.[x] Wie wir in Ausgabe 4 gesehen haben, wird im Rahmen der Atmung eine einzelne Technik durch Einatmen > Ausatmen > Halten gebildet, und wenn man in der Mitte der Technik einatmen wrde, wrde diese Technik gewissermaen enden oder abgewrgt; man wrde den Schwung verlieren und von einem wirkungsvollen Zustand von jitsu in einem kraftlosen Zustand von kyo wechseln. Die Aufrechterhaltung von Schwung und Atemkontrolle sind daher eng miteinander verknpft und so ist es beim Ausfhren einer Technik, die mehrere Schlge voraussetzt, essentiell, dass man der Versuchung, einzuatmen, widersteht und die Technik in einem Atemzug absolviert. Ein anderer physiologischer Aspekt beim Ausfhren von kiri-kaeshi in einem Atemzug ist die Voraussetzung, dass es auf einer Hhe ohne auf und ab zu ruckeln durchgefhrt wird. Wie ich spter beschreiben werde, gibt es eine merkliche Tendenz des Krpers, sich beim Einatmen aufzurichten und sich beim Auszuatmen zu beruhigen. Fge diese atmungsbasierte Tendenz zu dem unvermeidbaren Anheben und Senken der Arme whrend man schlgt hinzu und der Vorwrtsimpuls der Technik kann leicht unterbrochen werden und vom Gegner erkannt werden. Deshalb ist es am Besten, kiri-kaeshi in einem Atemzug durchzufhren. Offensichtlich gibt es eine Grenze, wie weit man das durchhalten kann! Wie auch immer, mein eigener Lehrer hob die Wichtigkeit und den Nutzen, sich selbst zu trainieren, so viel wie mglich ohne zu Atmen zu tun, mit einem Wortspiel hervor Ich wurde gelehrt, dass, wenn ich der Versuchung widerstehen wrde, in der Mitte von kiri-kaeshi oder kakari-geiko einzuatmen, auch wenn es hart sein wrde, wrde ich letztendlich meine zweite Luft bekommen: ein neuer Atem wrde in mir geboren werden (ikioi), welcher eine Verdoppelung meiner Vitalitt und meines Schwungs (ikioi) ergeben wrde.[xi] Die gleiche Art Logik kann in der Lehre Reason Beyond Reason der Itto-ryu, die sutemi und zanshin betrifft, gesehen werden. Wenn man sich voll und ganz in eine Technik wirft (sutemi), ohne Gedanken, etwas zurckzuhalten (fr alle Flle), behauptet die Itto-ryu, dass ein neues Bewusstsein geboren wird, das einen dazu befhigt, mit allem fertig zu werden, egal was nach der Attacke passiert. Anstatt das Bewusstsein zurckzulassen, wird Bewusstsein zurckbleiben (zanshin). Es ist wesentlich, dass man die japanischen Wrter versteht, die ich benutzt habe: ikioi (Vitalitt/Impuls) und zanshin (Bewusstsein/Selbstbeherrschung) haben beide physiologische und psychologische Aspekte in sich. Und so sollte man beim selbstvergessenen Schlagen, bei dem man weder Bedenken noch Atem in Reserve behlt, nicht nur eine physikalische Verbesserung im eigenen Kendo erfahren, sondern auch einen psychologischen Wandel.
    Es gibt jene, die behaupten, dass Atemkontrolle diese grundlegendsten bungsformen zu etwas erhebt, das Meditation oder Yoga hnlich ist, bei denen ein Wandel des psychologischen Zustands angestrebt wird.[xii] Und solche Kendogiganten wie Takano Sasaburo lehrten, dass ein gewisser konzentrierter Typ eines psychologischen Zustandes wichtig wre, um kiri-kaeshi ordentlich auszufhren.[xiii] Ferner gibt es Untersuchungen die behaupten, dass das Benutzen von kiai (welches als Teil der Atemkontrolle der Kendomethodik angesehen werden kann) whrend kiri-kaeshi erheblich zum psychologischen Zustand der Seele beitrgt, den Takano vorlegte.[xiv]


    [i] Kendo Jiten S.30

    [ii] Japanese-English Dictionary of Kendo

    [iii] Ein Zweig der Itto ryu ein klassisches Schwertsystem, das in der Entstehung des modernen Kendo sehr einflussreich war.

    [iv] Uchikomi no Jutoku im Japanese-English Dictionary of Kendo.

    [v] Mitsuhashi Shuzo, Fudchi (Unmoveable Mind The teachings of Mitsuhashi Shuzo), S. 367 - 368

    [vi] Ogawa Chtar, Kend Kwa (Kendo Lectures) (bersetzung von Steven Harwood) Es sollte angemerkt werden, dass der krzlich verstorbene Ogawa Hanshi (9. Dan) nicht nur fr sein Kendo sehr berhmt war, welches ein Produkt aus der Lehre von legendren Lehrern der Vorkriegszeit und lebenslangem eifrigem ben war, sondern auch wegen seiner tiefen Verbundenheit mit Zen Buddhismus und Jiki Shinkage ryu, einer Form von klassischer Schwertkunst, die Atemkontrolle hervorhebt. Deswegen ist es kaum berraschend, dass er Atemkontrolle im modernen Kendo besonders hervorhebt.

    [vii] Baba Kinji, Kendo Dento no Gijutsu (bersetzung von Steven Harwood), S. 70.

    [viii] Sumi Masatake, Nendai Betsu Keiki Ho Michi no Kaori (bersetzung von Steven Harwood), S. 86-87.

    [ix] Baba Kinji, Kendo Dento no Gijutsu (bersetzung von Steven Harwood) ,S. 70.

    [x] In der letzten Ausgabe betrachteten wir Mitsuhashis Konzeptualisierung des einfachen Schlagrhythmus als einen, in dem der bergang vom Einatmen beim Ausholen zum Ausatmen beim Schlag vom Gegner nicht wahrgenommen wurde. Fr Mitsuhashi gibt es keinen Unterschied zwischen diesem Schalten, ob ausgedrckt in Begriffen von Atmung oder Armbewegungen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu erwhnen, dass die Bedeutung des Begriffes kiri-kaeshi weiterhin eine Quelle fr Debatten innerhalb des japanischen Kendo-Establishment ist. Obwohl es blicherweise dafr gehalten wird, wiederholtes Schlagen zu bedeuten, kann es auch einfach wechseln von einer zu anderen Seite bedeuten. Wenn wir kiri-kaeshi auf letztere Weise betrachten, dann wird sein hauptschlicher Zweck als Trainingsmethode jener, den bergang von einem Schlag zum anderen, von links nach rechts, so sanft und unauffindbar wie mglich zu machen. Und Babas Lehre wrde vorschlagen, dass der beste Weg, dieses im dynamischeren Rahmen von kiri-kaeshi zu erreichen, ist, sich vom Atmungsbergang komplett zu befreien in dem man die ganze bung in einem Atemzug ausfhrt.

    [xi] Sanpokai Dojo, Toyko, Eto sensei.

    [xii] Morita Monjuru, Koshi to Tanden de Okonau Kendo, S. 66.

    [xiii] Takano Sasburo, Kendo, S. 90 (A composed and undistracted mind).

    [xiv] Enomoto Shoji, Universitt Nanzan, Ki wo takameru dake da wa nai kakegoe ga ataeru igai na koka (Nicht nur eine Steigerung von ki die unerwarteten Effekte von kiai), Kendo Monthly magazine Mrz 2000, S. 40.
      Posting comments is disabled.

    Article Tags

    Collapse

    Latest Articles

    Collapse

    • Hanshi dice (Hanshi Says in Spanish)
      Wark 1978
      Juandiego Fonseca de Ecuador se ha ofrecido amablemente a traducir algunos de nuestros artculos al espaol, y apunta a hacer por lo menos una traduccin al mes. Sigan revisando la pgina web de Kendo World y nuestra pgina en Facebook para ms artculos en ingls, y por favor comprtanlo con sus amigos hispanohablantes!
      El equipo de Kendo World

      Juandiego Fonseca from Ecuador has kindly agreed to translate some of our articles into Spanish, and he is aiming to do one translation a month. Keep checking the Kendo World homepage and our Facebook page for more Spanish language articles, and please tell your Spanish speaking friends!
      The Kendo World Team...
      23rd May 2013, 09:23 PM
    • My first Kyoto Taikai
      snooz2k2
      By Axel Wilhite


      When Baptiste of Kendo World asked us over lunch in the IBU cafeteria if we planned to go to the Zen Nippon Kendo Embu Taikai during Golden Week, all he got was blank faces: The Zen Nippon Kendo what?

      Our ignorance seemed almost flippant. The Kyoto Taikai is the oldest, biggest, and most important meet in the All Japan Kendo Federations schedule. It occurs each year (as it has for over one hundred years) at the beginning of May, bringing together thousands of the worlds strongest kendoists to Kyoto for four days of keiko, competition, and demonstrations. Youll be kicking yourself all year if you come all the way to Japan to practice...
      9th June 2012, 07:06 PM
    • Paroles de Hanshi - Soyez fort et dtermin ; prenez toujours linitiative
      snooz2k2
      Shimano Masahiro (8dan-Hanshi)

      Traduction franaise par Agns Lamon. Traduction de larticle shinsa-in no me, tir du Kendo Jidai Magazine de mai 2002.
      Article original in Kendo World 3.4 2007....
      23rd November 2011, 11:48 PM
    • Paroles de Hanshi - Quand vous vous entranez, conservez toujours lesprit les "principes du sabre"
      snooz2k2
      Oka Kenjiro (8-dan hanshi)

      Traduit par Alex Bennett - traduction franaise Agns Lamon. Traduction de larticle shinsa-in no me, tir du Kendo Jidai Magazine de mai 2002
      Article original in Kendo World 4.1 2007.

      Oka Kenjiro est n Tokyo en 1927. Il commence le kendo en 1939 sous la direction, entre autres, d'Aoki Hideo et Morita Tsunejir. 2 ans plus tard, il devient lve la prestigieuse Kd Gikai, puis l'Ecole Normale Suprieure de Tokyo en 1945. Aprs la guerre, il devient professeur dans le secondaire. Tout au long de sa carrire, il fut tour tour second en charge de la All Japan Physical Education Kendo Section, professeur l'acadmie de police, professeur puis prsident de l'International Budo University. Il sortit vainqueur du 4e Meijimura...
      2nd May 2011, 10:30 AM
    • Paroles de Hanshi - Vous devez avoir la ferme rsolution de pratiquer un bon kendo
      snooz2k2
      Okuzono Kuniyoshi (9-dan hanshi)

      Traduit par Alex Bennett - traduction franaise Agns Lamon. Kendo World tient remercier Kendo Jidai Magazine (Fvrier 2002).
      Article original in Kendo World 3.1 2004.

      Okuzono Kuniyoshi est n Kagoshima en 1925. Aprs avoir reu son diplme universitaire, il entre dans la police dOsaka en 1939, devient instructeur de police en 1972 et professeur de kendo lAcadmie de Police en 1978....
      2nd March 2011, 01:58 PM
    • Die Rolle der Atemkontrolle im Kendo: Teil 9
      snooz2k2
      Von Steven Harwood MA
      Kendo World Vol.3 Nr. 1 2004, bersetzt von Stefan Alpers.


      In dieser Ausgabe will ich fortfahren die Rolle der Atemkontrolle beim freien ben zu untersuchen, einschlielich einer Untersuchung von einfacher Atemkontrolle vor und whrend der Schlagausfhrung und einer Betrachtung der Wichtigkeit von Atemkontrolle im Kontext der Ausfhrung eines gltigen Schlages (yuko datotsu).
      Grundlegendes Atmungsschema beim freien ben

      Das Schneiden und Stechen beim freien ben im Kendo bentigt ein Atmungsschema, das dem benden erlaubt, nach Belieben auf Drohungen und Gelegenheiten zu antworten, die von seinem Gegner prsentiert werden. Solch ein Atmungsschema muss leicht und s...
      12th January 2011, 02:43 PM
    Working...
    X